top

Kirchenaustritt

Aus der Kirche austreten?

Wenn sich jemand entscheidet, nicht mehr Mitglied der Evangelischen Kirche sein zu wollen, gehört das zu seiner Freiheit. Niemand ist zur Kirchenmitgliedschaft zwangsverpflichtet. Und die Entscheidung ist zu achten.

"Warum muss ich - jedenfalls in Hessen - zum Amtsgericht, wenn ich austreten will?"
Das soll Ihrem Schutz dienen. Weil man verhindern will, dass irgendjemand auf Sie Druck ausübt oder Sie "beschwatzt", sich das noch einmal zu überlegen. Beim Amtsgericht fragt niemand nach dem Grund für einen Kirchenaustritt. (Die dort fällige Verwaltungsgebühr erhebt übrigens das Gericht, nicht die Kirche.)

"Ich würde aber gern mal dem Pfarrer sagen, was mich stört, oder meinen Ärger dort lassen, wo er hingehört, bei der Kirche nämlich. Und an Gott glauben kann ich auch so."
Sie werden es nicht glauben, aber das würde sich "der Pfarrer" oder "die Kirche" sogar wünschen. Denn z.B. Ihr Ärger wäre eine wichtige Rückmeldung. Und daran sind wir interessiert. Und manchmal können wir vielleicht gemeinsam Dinge zurecht rücken. Aber dazu müssten wir erstmal reden. Vielleicht im Darmstädter Kirchenladen bei einer Tasse Kaffee? Dann haben Sie immer noch die Freiheit, zum Amtsgericht zu gehen.

"Ich würde ja Mitglied bleiben, aber die Kirchensteuer...!"
Die Kirchensteuer ist ein häufiger Grund für den Kirchenaustritt. Ein historisches Gebilde. Anders als in anderen Ländern. Aber dieses ist z.Zt. das gültige Verfahren, die Mitgliedsbeiträge festzulegen und einzuziehen (eine Dienstleistung, die sich das Finanzamt von der Kirche übrigens bezahlen läßt, aber insgesamt das Verfahren, das den niedrigsten Verwaltungsaufwand erfordert.) Und mancher überlegt sich den Schritt, wenn er sieht, wie sorgsam die Kirche mit seinem Geld, seinem Mitgliedsbeitrag umgeht und Gutes tut. Wenn Sie mögen, fordern Sie doch dazu unsere Broschüre an:

Der Austritt beendet Ihre rechtliche Mitgliedschaft in der Kirche. Aber er macht nicht Ihre Taufe ungültig.

Deshalb müssen Sie nicht noch einmal getauft werden, wenn Sie eines Tages wieder Mitglied der Kirche werden möchten.

Leider gibt es zur Zeit keine "Mitgliedschaft auf freiwilliger Basis" ohne diese finanzielle Verpflichtung.

Und manche Dinge, wie zum Beispiel das Wahlrecht oder das Patenamt als kirchliches Ehrenamt, sind an die formelle Mitgliedschaft gebunden. Aber Sie sind bei allem, was Kirche tut, herzlich willkommen, auch wenn Sie kein Mitglied sind. Niemand fragt Sie nach Ihrem Steuerbescheid. Oder nach Ihrem Glauben.

Und vielleicht gibt es ja auch gute Gründe, Mitglied der Kirche zu sein, zu bleiben oder zu werden?

Lesen Sie doch mal: 12 gute Gründe, in der Kirche zu sein

Fragen? Ärger? Unverständnis? Andere Meinung?

Lassen Sie es uns wissen:

im Darmstädter Kirchenladen Kirche & Co., Rheinstr. 31, Telefon 06151-29 64 15
oder beim Pfarrer "Ihrer" Kirchengemeinde
oder bei der Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt, Rheinstr. 31, Tel. 06151-136 24 12
Wir hören zu. Wir reden mit Ihnen. Aber die Entscheidung ist Ihre. Und wir respektieren sie.
bottom