AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Jugendgottesdienst voller Erfolg

Philipp Wagner/EJVDJugendgottesdienst in der Stadtkirche

Zu einem Jugendgottesdienst zum Thema "Lichtblick" hatten Stadtjugendpfarramt und EJVD gemeinsam eingeladen. Rund 120 Jugendliche kamen in die Stadtkirche und erlebten Ermutigung und Gemeinschaft. "Ein voller Erfolg", werten die Veranstaltenden den Gottesdienst.

Bildergalerie

Philipp Wagner/EJVDJugendgottesdienst in der Stadtkirche

Jugendgottesdienst „Lichtblick“ am 14. September in der Stadtkirche

Bericht: Philipp Wagner

Ein echter Erfolg. So lautet das Fazit der Evangelischen Jugend, die am 14. September in der Stadtkirche erstmals einen Jugendgottesdienst veranstaltet hat. Während des Corona-Lockdowns im Frühjahr hatten Stadtjugendpfarrerin Dagmar Unkelbach und Stadtjugendreferent Godwin Haueis die Idee: Es brauche für die jungen Menschen in unserer Kirche einen Lichtblick in der schwierigen Corona-Zeit. Schnell fand sich ein Team zusammen, eine Band bildete sich und die Stadtkirche mit dem neuen Lichtkreuz wurde mit ins Boot geholt.

Nach drei Monaten der Vorbereitung beschäftigten sich Mitwirkende und die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher dann in gut einer Stunde intensiv damit, was eigentlich ein Lichtblick ist. Schnell wurde klar: Ein Lichtblick ist für Jede und Jeden etwas anderes. In der Predigt stellte das Mitwirkenden-Team sechs individuelle Lichtblicke vor: vom Haustier über die Konfirmation bis hin zu Oma und Opa. Nach der Predigt waren die über 120 Teilnehmenden gefragt worden, was für sie ein Lichtblick sei. Auch hier zeigte sich: Lichtblicke gab es auch während Corona viele. Familie und Freunde wurden mit Abstand am häufigsten genannt. Sie gäben Halt, schenkten Trost und machten Mut, wie die Teilnehmenden sagten.
 
Nachdem die Jugendlichen Fürbitten über Ihr Handy an das Team senden konnten, wurden diese vorgetragen. Zwischen den verschiedenen Impulsen gab es jeweils ein von der Band gesungenes Lied, das zum Mitsingen oder Nachdenken einlud. Am Ausgang gab es noch selbstgebastelte Giveaways zum Mitnehmen, und das Team zeigte sich glücklich und erleichtert mit seinem ersten Jugendgottesdienst.

In der Feedbackrunde brachte Franka Blauert von der EJVD, die selbst gesungen und gepredigt hatte, die Eindrücke auf den Punkt: „Ich fand den Gottesdienst großartig! Die Stimmung war super, es kamen tolle Beiträge von den Jugendlichen und es tat einfach gut mit so vielen Menschen wieder einen Gottesdienst zu feiern.“ Stadtjugendpfarrerin Dagmar Unkelbach sagte: „Schon die Vorbereitung des Gottesdienstes war von einem wunderbaren Miteinander getragen. Wie schön, wenn sich junge Menschen engagieren und andere damit erreichen und begeistern. Wir sind dankbar, dass wir diesen Gottesdienst in der Stadtkirche feiern durften.“

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top