AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Dekanat begrüßt Rücknahme des Jesus-Plakats

Das Luisencenter hat mit einer Jesus-Darstellung auf Plakaten für den verkaufsoffenen Sonntag am 1. September geworben. Die Verantwortlichen haben das Plakat inzwischen zurückgenommen und durch ein anderes Motiv ersetzt. Das Dekanat begrüßt dies sehr. Auf ECHO-Anfrage hatte die Dekanin Stellung bezogen und die Darstellung unter anderem als respektlos bezeichnet.

Auf Anfrage des Darmstädter Echos hat Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse am Mittwoch ein Statement zum Plakatmotiv des Luisencenters abgegeben, das eine Darstellung von Jesus mit der Dornenkrone mit den Worten "Am verkaufsoffenen Sonntag, 1. September, 13 bis 18 Uhr: Endlich die alten Sachen in neue verwandeln" zeigt. Wie das Dekanat aus der Berichterstattung erfuhr, hat das Luisencenter das Motiv zurückgenommen und durch ein anderes ersetzt. Dies begrüßt das Dekanat ausdrücklich. Inhaltlich hält es jedoch an der Kritik fest. Es hat die Verantwortlichen um ein Gespräch gebeten.

Wortlaut des Statements:
„Was würde Jesus dazu sagen? Diese Frage fiel mir als erstes ein, als ich die Anzeige sah. Ich finde sie respektlos. Und Respekt gegenüber den verschiedenen Religionen ist für unser Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft wesentlich. Und ich finde die Anzeige niveaulos. Dass Jesus nichts mit Konsumförderung zu tun hat, kann jeder/r wissen. Wenn aber hier bewusst provoziert werden soll, um die Aufmerksamkeit für die Ladenöffnung zu erhöhen, wäre dies vollends geschmacklos. Ich werde die Verantwortlichen zu einem Gespräch einladen.“

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top