AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Kinderhaus mittendrin als Marte-Meo-Kita zertifiziert

Kinderhaus mittendrinZertifizierung Marte meo

Das Evangelische Kinderhaus mittendrin ist am 4. Februar von der Begründerin der Marte-Meo-Methode, Maria Aarts, zur Marte-Meo-KiTa ernannt worden. Seit sechs Jahren arbeitet die Einrichtung der Martin-Luther-Gemeinde nach der Methode zur Entwicklungsunterstützung mit der Grundidee "Etwas aus eigener Kraft erreichen".

Kinderhaus mittendrinMaria Aarts überreicht Caroline Dettmering und Heidrun Mirsch vom Kinderhaus mittendrin die Marte-Meo-Urkunde

Ev. Kinderhaus mittendrin Darmstadt ist Marte-Meo-KiTa

Das Evangelische Kinderhaus "mittendrin" ist am 4. Februar von der Begründerin der Marte-Meo-Methode, Maria Aarts, auf dem Marte-Meo-Fachtag „Marte Meo Masterclass“ in Groß-Umstadt zur Marte-Meo-KiTa ernannt worden. „Ich bin immer so froh, wenn ich eine KiTa Marte-Meo-zertifizieren kann, denn das bedeutet, dass so viele Kinder und Familien die Gelegenheit haben, sich besser weiterzuentwickeln und dass man das im normalen KiTa-Alltag finden kann. Die Arbeit mit Marte Meo hilft dabei, dass man nicht warten muss, dass Probleme zu groß werden“, sagte Maria Aarts bei der Überreichung der Urkunde.

„Wir freuen uns sehr, nun zu den wenigen zertifizierten Marte-Meo-KiTas in Deutschland zu gehören, denn wir arbeiten seit nunmehr sechs Jahren in einem Team, in dem alle Fachkräfte Marte-Meo-geschult sind und erleben die Arbeit mit Marte Meo täglich als sehr wertvoll und unterstützend“, sagt Caroline Dettmering, Leiterin des Evangelischen Kinderhauses "mittendrin" und ausgebildete Marte-Meo-Kollegentrainerin und Marte-Meo-Therapeutin. Die videogestützte Methode zur Entwicklungsunterstützung ist fest in die pädagogische Arbeit der KiTa verankert und konzeptionell festgeschrieben.

Auf dem Bild sind zu sehen (v.l.n.r.):
Maria Aarts, Caroline Dettmering, Leiterin Ev. Kinderhaus mittendrin und MarteMeo-Kollegentrainerin und MarteMeo-Therapeutin, Heidrun Mirsch, Integrationsfachkraft, MarteMeo-Kollegentrainerin und MarteMeo-Therapeutin, Hildegard Rausch, begleitende lic. Marte-Meo-Supervisorin des Kinderhauses


Kinderhaus Mittendrin über Marte Meo:
Marte Meo – Unterstützung der kindlichen Entwicklung und Interaktion
 
"Etwas aus eigener Kraft erreichen" - dies ist die Grundidee der von der Niederländerin Maria Aarts in den 80er Jahren entwickelten Marte-Meo-Methode zur Entwicklungsunterstützung. 
Diese Methode richtet den Blick auf alltäglich stattfindende Situationen in Familien oder Institutionen und kann überall angewendet werden, wo sich Menschen begegnen und in Kontakt miteinander sind.  Alltagssituationen werden gefilmt, analysiert und besprochen.  Dabei werden Stärken und Fähigkeiten ebenso deutlich, wie auch Interaktions- und Kommunikationsmuster.
Jedes Kind in unserem Kinderhaus hat seine individuelle Persönlichkeit und Lebensgeschichte. Es bringt unterschiedliche Erfahrungen mit und hat entsprechend unterschiedliche Kompetenzen entwickelt. 
Unser Ziel ist es, das Kind in seiner individuellen emotionalen, geistigen, körperlichen und sozialen Entwicklung zu einer selbstständigen, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit  zu unterstützen. Dabei beachten wir, dass das Kind ausgehend von seinen Stärken den nächsten Entwicklungsschritt selbsttätig und selbstwirksam nehmen kann. Dabei lässt sich die Arbeit mit Marte Meo besonders gut integrieren.
Der Leitgedanke von Marte Meo ist, die vorhandenen Kompetenzen und Interessen der Kinder zu nutzen, ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und sie dabei hilfreich zu begleiten. Die Filmkamera ist für uns dabei ein gutes Hilfsmittel. Kinder werden in Spielsituationen des Alltags gefilmt. Anschließend werden die Filme mit einer ausgebildeten MarteMeo-Fachkraft (MarteMeo-Fachberaterin/MarteMeo-Therapeutin/MarteMeoSupervisorin)  kleinschrittig betrachtet, um die Interessen und Kompetenzen der Kinder und ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und in Folge hilfreich zu begleiten.
Die Videoaufnahmen beinhalten auch die Chance, das eigene Handeln wertschätzend zu reflektieren. Der Blick wird auf persönliche Kompetenzen und Gelingendes in der Interaktion und Kommunikation mit dem/n Kind/er gelenkt. Ergänzt mit alltagsnahen Hinweisen und konkreten Informationen, welche Unterstützung darüber hinaus noch gegeben werden kann, erhalten Fachkräfte und auch Eltern die Sicherheit, Alltagssituationen bewusst entwicklungsfördernd zu gestalten.         
 
Marte Meo ist eine Einladung zur Entwicklung.
Marte Meo – ein Gewinn für die unsere pädagogische Arbeit:
- Marte Meo vermittelt differenziert Kenntnisse über entwicklungsunterstützendes Handeln
- Anhand von erstellten Filmaufnahmen wird die Wirkung des eigenen Verhaltens auf das Kind betrachtet
- Mit der Analyse der Filmaufnahmen wird das Wissen um eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützt und die Vertiefung der eigenen Handlungssicherheit ermöglicht
- Die Analyse der Filmaufnahmen unterstützt das Erkennen welche Unterstützung  ein Kind benötigt, um den nächsten Entwicklungsschritt gehen zu können und unterstützt die bewusste Gestaltung beziehungs- und entwicklungsfördernder Alltagssituationen
- Marte Meo ist ein gutes Beobachtungsinstrument und fördert die  Schulung der Beobachtungsfähigkeit
- Marte Meo richtet den Blick auf die Stärken des Kindes und  betrachtet „Probleme“ als  Entwicklungsgelegenheiten
- Marte Meo ermöglicht die Entschleunigung des Alltags  
 
Marte Meo – ein Gewinn für die Kinder im Kinderhaus mittendrin: 
- Die Selbsttätigkeit des Kindes wird respektiert und ihre Selbstständigkeit unterstützt
- Sie erleben Selbstwirksamkeit durch differenzierte Rückmeldung darüber, was sie gut können und warum ihr Handeln hilfreich oder sinnvoll ist. Dies stärkt ihr Selbstbewusstsein und ihre sozial-emotionalen und kognitiven Kompetenzen.
- Sie entwickeln Zutrauen in ihre eigenen Initiativen und damit Selbstvertrauen 
- Sie erhalten kleinschrittige, entwicklungsangemessene Hinweise, damit sie Situationen überblicken können und kompetent handeln können.
- Sie werden dabei unterstützt, ihre eigene Persönlichkeit auszubilden
- Sie erhalten gezielte Unterstützung in ihrer Sprachentwicklung 
- Sie gewinnen Achtung für ihr persönliches Entwicklungstempo und individuelle Unterstützung, um selbstständiges Handeln erproben und entwickeln zu können.
 
Marte Meo – ein Gewinn für die Eltern im Kinderhaus mittendrin
(Eltern-Einladungs-Programm)
Wir sehen uns gemeinsam mit den Eltern als Entwicklungsbegleiter*innen der Kinder. Das Erfahrungswissen der Eltern aus dem Alltag und das durch die Ausbildung erworbene und in der
täglichen Arbeit reflektierte Fachwissen der Erzieher*innen sind im Hinblick auf eine gute, ganzheitliche Förderung des Kindes aufeinander angewiesen. 
Wir wollen Eltern deshalb im Rahmen unserer Zusammenarbeit an den Entwicklungsprozessen, die ihre Kinder im Kinderhausalltag durchlaufen, teilhaben lassen. Dazu  laden  wir sie  gezielt zu Entwicklungsgesprächen und Elternabenden ein.
-  Das videogestützte Marte-Meo -Begleitangebot macht Eltern den Alltag der Kinder im Kinderhaus mittendrin sehr transparent.
- Eltern gewinnen anschaulich Informationen darüber, in welchen Situationen und wie Fachkräfte Kindern Entwicklungsunterstützung geben und welche Entwicklungsschritte sie damit anregen.  
- Anhand der konkreten und positiven Bilder teilen wir mit Eltern in Elterngesprächen die Freude über bereits entwickelte Fähigkeiten ihres Kindes. 
- Wir geben Eltern konkrete, an Bildern orientierte Informationen, welche nächsten Entwicklungsschritte für ihr Kind anstehen.
- Sie erfahren welche Marte Meo-Unterstützung sie zuhause für den nächsten Entwicklungsschritt geben können.
- An Elternabenden betrachten wir mit Eltern anhand von Filmaufnahmen differenziert  entwicklungsunterstützendes Verhalten und seine Wirkung: Was tut der/die Erwachsene? - Wann tut er/sie es? - Welche Entwicklung regt er/sie damit an?
- Eltern gewinnen Anregungen und Zutrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. 
- In unserer Arbeit leitet uns: „Wir laden die Eltern nicht ein, die Probleme, sondern die Entwicklungsunterstützungsmöglichkeiten des Kindes zu teilen“ (Aarts, 2016)

Eltern bedanken sich regelmäßig für die hilfreichen Informationen und formulieren, dass sie viele Anregungen für ihr eigenes Verhalten mitnehmen. 
 
[Erstellt: August 2019 Kinderhaus mittendrin]

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top