AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

"Technik soll uns nutzen, nicht beherrschen"

Dekanat

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hat in der Stadtkirche sein viel beachtetes Buch "Digital Mensch bleiben" vorgestellt. Dr. Annette Laakmann stellte ihm Fragen zur Digitalisierung und vor allem zum Umgang der Kirche damit. Digitalisierung solle - wie etwa in der Pflege - Menschen nicht ersetzen, sondern unterstützen, so der Kirchenpräsident.

„Digital Mensch bleiben“

Predigt und Buchvorstellung mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung am 19. Mai in der Stadtkirche

Am Sonntag, 19. Mai, ist Dr. Volker Jung zu Gast in der Stadtkirche Darmstadt. Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) predigt im Gottesdienst um 10 Uhr zum Thema des Sonntags „Kantate“. Die Liturgie leitet Stadtkirchenpfarrerin Anita Gimbel-Blänkle. Die Darmstädter Kantorei unter der Leitung von Christian Roß und Altistin Katharina Roß gestalten den Gottesdienst mit Motetten von Felix Mendelssohn Bartholdy, Heinrich Schütz und Luis Lewandowski mit. Die Orgel spielt Berthold Engel. Anschließend stellt der Kirchenpräsident ab 11.30 Uhr sein viel beachtetes Buch „Digital Mensch bleiben“ vor, im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion. Es moderiert Kirchenvorsteherin und Mitglied des Dekanatssynodalvorstands, Dr. Annette Laakmann.

Zum Buch:
Dr. Volker Jung geht in seinem im Herbst 2018 erschienenen Buch der Frage nach, wie man bei dem rasanten Fortschritt der Digitalisierung „Mensch bleiben" kann. Der Kirchenpräsident fordert einen emanzipierten Umgang mit den neuen Technologien und ist davon überzeugt, dass Menschlichkeit auch im digitalen Zeitalter zählt. Diese setze „Lebensführungskompetenz“ voraus, die wiederum im souveränen Umgang mit Technologien ihren Ausdruck finde, nicht in einer Abhängigkeit von ihnen. Technologie, so der Autor, könne weder kritisches Denken lehren, menschliche Beziehungen ersetzen, noch die großen Herausforderungen der Zeit bewältigen - ob Klimawandel, Kriege oder Kapitalismus. Vom vernetzten Arbeitsleben bis zur künstlichen Intelligenz nimmt Dr. Volker Jung in seinem Buch vielfältige Entwicklungen unter die Lupe, um ausgehend von der Bestandsaufnahme schließlich Herausforderungen an den Einzelnen und die Gesellschaft zu skizzieren. Auf der individuellen Ebene plädiert er für eine Emanzipation von der Technologie. Von der Politik fordert er, angemessene Rahmenbedingungen zu schaffen. „Digital Mensch bleiben“: Claudius Verlag, 136 Seiten, ISBN 978-3-532-62826-3, 14 Euro

Zum Autor:
Dr. Volker Jung (59) ist seit 2009 Kirchenpräsident der EKHN. Außerdem ist er seit 2015 Aufsichtsratsvorsitzender des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP), das seinen Sitz in Frankfurt hat, und gilt als Medienbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Zudem ist Dr. Volker Jung seit 2010 Vorsitzender des Aufsichtsrates des Medienhauses der EKHN.

Informationen zum Buch auch hier:
https://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/jung-veroeffentlicht-digital-mensch-bleiben.html

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top