AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Über Jahrzehnte in Gemeinde und Dekanat aktiv

DekanatGünther Bundschuh

Das Dekanat trauert um Günther Bundschuh, der im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Der Verstorbene war seit 1964 über Jahrzehnte Mitglied im Kirchenvorstand der Andreasgemeinde. Neben vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Bereich Kinder und Jugend sowie Behindertenseelsorge führte er die Kollektenkasse der Gemeinde und machte sich im Dekanat als Kollektenrechner verdient.

Das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt trauert um Günther Bundschuh, der im Alter von 93 Jahren gestorben ist. Der Verstorbene war von der Gründung der Andreasgemeinde 1958 an deren Mitglied, wohnte in unmittelbarer Nachbarschaft und verfolgte mit seiner Familie das Enstehen von Gemeindezentrum (1963) und Kinderhaus (1969) aus nächster Nähe mit. 1964 wurde Günther Bundschuh in den Kirchenvorstand der Andreasgemeinde berufen. In Bessungen aufgewachsen, in der Bessunger Kirche getauft und konfirmiert, war Günther Bundschuh, der als Gerichtsvollzieher im Bezirk Bessungen tätig war, über Jahrzehnte - gemeinsam mit Frau und Tochter - aktiv in der Andreasgemeinde. Seine Tochter Birgid ist bis heute Mitglied im Kirchenvorstand und in der Dekanatssynode.

Günther Bundschuh war davon überzeugt: "Gemeinde ist Gemeinschaft und braucht Struktur", zitiert ihn Pfarrerin Karin Böhmer. Mit seinem Organisationstalent, seinen Kenntnissen in Verwaltung und Finanzen, mit einer gehörigen Portion Realismus und seinem besonderen Humor habe er die Andreasgemeinde über viele Jahrzehnte geprägt und mitgestaltet.

Für die Tombola bei den Gemeindefesten ging er von Tür zu Tür, um Preise dafür zu besorgen, und besonders seine amerikanischen Versteigerungen waren legendär, so Karin Böhmer. Für den Handarbeitskreis, der sich zur Vorbereitung des jährlichen Basars regelmäßig traf, kochte er den Kaffee. Mit Pfarrer Liebermann, dem damaligen Behindertenseelsorger, arbeitete er viel zusammen und spielte unter anderem gern den Nikolaus. Er war in der Ökumenischen Wohnraumhilfe aktiv und führte in der Andreasgemeinde die Kollektenkasse. Auch in höherem Alter noch arbeitete er sich hierfür in den PC und das entsprechende Programm ein. Im Dekanat war er nach seiner Pensionierung Kollektenrechner. 

Den Schwerpunkt Kinder und Familien hat Günther Bundschuh als Ehrenamtlicher in der Andreasgemeinde aktiv durch sein Motto "Kinder gehen vor" wesentlich mitgeprägt.

Das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt gedenkt des Verstorbenen in großer Dankbarkeit.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top