AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Weitere Nachrichten aus dem Dekanat

22.11.2019 ds_rk

40 Jahre Patientenbücherei im Klinikum

Seit 40 Jahren können Patientinnen und Patienten im Klinikum Darmstadt kostenlos Bücher ausleihen. Das Angebot steht unter der Federführung der Klinikseelsorge. Im Rahmen einer Jubiläumsfeier hat Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse der ehrenamtlichen Leiterin Inge Fink für ihre langjährige Mitarbeit in der Patientenbibliothek die Ehrenurkunde der EKHN verliehen.

14.11.2019 ds_rk

Ausstellung "Erlebnisse des Lebens"

Die Ausstellung „Erlebnisse des Lebens“ mit Bildern von Sigrid Esselborn und Verona Sobonja ist zurzeit im Offenen Haus zu sehen. Die Künstlerinnen leben in einer Wohneinrichtung für chronisch psychisch und seelisch beeinträchtigte Menschen. Die Ausstellung ist bis 18. Dezember Mo bis Do von 10 bis 17 Uhr und Fr von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

07.11.2019 ds_rk

Dekanat verabschiedet Tanja Hofferbert

Tanja Hofferbert ist nach 21 Jahren Dienst im Dekanat verabschiedet worden. Nach ihrer Ausbildung war sie im damaligen Dekanatskirchenamt zunächst mit allgemeinen Verwaltungsaufgaben betraut, später hatte sie Schwerpunkte in den Bereichen Personal und Finanzen. Aktuell war sie neben den vielfältigen Aufgaben im Sekretariat für die Raumvergabe im Offenen Haus zuständig. Das Dekanat dankt Tanja Hofferbert für ihren hoch kompetenten engagierten Dienst und wünscht ihr für die Zukunft Gottes Segen.

06.11.2019 ds_rk

Dekanin ist wiedergewählt

Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse ist von der Dekanatssynode am Freitag wiedergewählt worden. Präses Carin Strobel gratulierte als Erste und überreichte Blumen. Zuvor hatte die Dekanin in ihrer Ansprache Schwerpunktthemen für die weitere Amtszeit genannt, bei allem solle die Haltung von "Vertrauen, Mut und Mitgefühl" leiten. Es gelte, "gegen alle Formen von Menschenfeindlichkeit einzutreten".

31.10.2019 ds_rk

125 Jahre Johanneskirche

Die Johannesgemeinde hat den 125. Geburtstag ihrer Kirche gefeiert. Höhepunkt war der Festgottesdienst mit Pröpstin Karin Held. Davon, dass das Wort Gottes auch in den nächsten 125 Jahren in dieser Kirche bleibe, predigte die Pröpstin: "Auf Gottes Wort kommt alles an." Anschließend wurde die Paramente-Ausstellung durch Marie-Luise Frey-Jansen in der Kirche eröffnet.

31.10.2019 ds_rk

Reformationsgottesdienst mit Jahresempfang

Um Reformation und Transformation ging es beim Reformations- gottesdienst in der Stadtkirche, an dem rund 350 Menschen teilnahmen. Um notwendige Veränderungen wie die ökologisch-soziale Transformation mitzugestalten, brauche es Vertrauen, Mut und Mitgefühl, sagte die Dekanin. Dies könne wachsen im Lob Gottes, der diese Welt verwandeln will.

25.10.2019 ds_rk

Aktuelle Impulspost "Trauer mit mir"

"Und jetzt?" Unter diesem Titel wurden rund eine Million Briefe an die Mitglieder der EKHN. Thema der aktuellen Impulspost ist der Umgang mit Tod, Trauer und Trost. Sie gibt Anregungen, Ratlosigkeit oder Hilflosigkeit im Kontakt mit trauernden Menschen abzubauen und dazu ermutigen, gerade den Kontakt zu den Trauernden zu suchen.

14.10.2019 ds_rk

"Das Land, in dem wir leben wollen"

„Das Land, in dem wir leben wollen. Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“ hieß eine Veranstaltung, zu der das Forum "Kirche findet Stadt" in die Evangelische Hochschule eingeladen hatte. Zu Gast war die Soziologin Prof. Dr. Jutta Allmendinger, die eine Studie zum Thema vorstellte und mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung, Weihbischof Dr. Udo Bentz und dem Publikum diskutierte.

11.10.2019 ds_rk

Mahnwache vor der Synagoge

Gut 400 Menschen sind am Sonntagabend zur Mahnwache vor die Synagoge gekommen. Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse hatte zusammen mit dem katholischen Dekanat, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit aufgerufen. Friedlich setzten Menschen aus Kirche, Politik und Gesellschaft ein Zeichen der Solidarität und gegen Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit.

01.10.2019 ds_rk

Über Jahrzehnte in Gemeinde und Dekanat aktiv

Das Dekanat trauert um Günther Bundschuh, der im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Der Verstorbene war seit 1964 über Jahrzehnte Mitglied im Kirchenvorstand der Andreasgemeinde. Neben vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Bereich Kinder und Jugend sowie Behindertenseelsorge führte er die Kollektenkasse der Gemeinde und machte sich im Dekanat als Kollektenrechner verdient.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top