AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Ideenmesse „Lust auf Gemeinde”

Am Samstag, 5. März 2022, laden die Kirchenleitung der EKHN und das Netzwerk „Lust auf Gemeinde” wieder in die Messehallen nach Gießen ein. Gemeinden zeigen ihre Ideen aus der Arbeit, aus ihrem Leben der letzten Monate und Jahre. Das ist immer das Herzstück einer solchen Ideenmesse.

Daneben gibt es Foren mit interessanten Themen und Diskussionen. Hier kann man sich austauschen, Informationen teilen, sich gemeinsam vorbereiten.

Auftraggeberin für diese Veranstaltung ist die Kirchenleitung der EKHN zusammen mit dem Netzwerk „Lust auf Gemeinde“  – zu dem über 30 Menschen gehören, die diese Veranstaltung vorbereiten und durchführen.

Im Steuerungskreis sind Propst Oliver Albrecht, Oberkirchenrätin Dr. Melanie Beiner, Irene Jost-Göckel als Ehrenamtliche, Gemeindepfarrer und Kirchensynodaler Dr. Klaus Neumeier und Steffen Bauer als Leiter der Ehrenamtsakademie vertreten.

Folgende Themen werden in Foren behandelt:

  • Jugend in der Kirche
  • Spiritualität vor Ort gelebt
  • Kirche vor Ort entwickeln
  • Hybride und digitale Gemeinde
  • Kirche und Politik in den Gemeinden


Im Auftrag von Propst Albrecht sind Gemeinden aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen und ihre Ideen zu präsentieren; gerade auch, was Beispiele zu dem Prozess „ekhn2030” anbelangt. Das Motto lautet: „Wie leben wir aktuell und wie wollen wir perspektivisch 2030 als Christen und als Kirche leben?“

Das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald hat vor, einen Bus zu chartern und eine Gruppenfahrt anzubieten. „In der Vergangenheit haben immer wieder Gemeinden aus unserem Dekanat Projekte präsentiert und dazu auch Preise gewonnen – ich denke etwa an Klein-Umstadt”, sagt Dekan Joachim Meyer.

Projektanmeldung

Anmeldung und Rahmenbedingung



Diese Seite:Download PDFDrucken

to top