AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Premiere

Radio Wein-Welle von unterwegs

sru/Dekanat Vorderer OdenwaldMobile Technik für unterwegs: Die SichtBar wird bei Radio Wein-Welle hörbar. Eine Premiere!

Das große Jugendprojekt des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald sendet vom 17. bis 20. September und hat Neues im Gepäck: Die SichtBar kommt zu den Leuten und die Kirche auf den Markt. Mitreden erwünscht!

Fabian VogtEin Mann mit vielen Talenten: der Schriftsteller, Künstler und Theologe Dr. Fabian Vogt. Am Samstag ist er auf dem Roten Sofa auf dem Umstädter Marktplatz zu Gast.

Die quietschgrüne Knutschkugel der Evangelischen Jugend ist ein echter Hingucker und weithin sichtbar. Und so heißt der mobile Anhänger auch: SichtBar. Als Andachtsbox oder Cocktailbar wird er durchs Dekanat touren, sobald die Corona-Lage sich entspannt hat. Im Umstädter Weinherbst ist die SichtBar als Radio-Mobil jetzt erst einmal für Radio Wein-Welle unterwegs. „Zum ersten Mal in der Geschichte von Radio Wein-Welle kommt das Radio zu den Menschen“, sagen die Dekanatsjugendreferenten Rainer Volkmar und Manuela Bodensohn.

Wie das geht? Das Dekanat hat mit der fachkundigen Expertise von Tobias Neidig und Tobias Reichert eine mobile Sendeanlage angeschafft. Beide engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich beim Radio. Tobias Neidig ist außerdem Vorsitzender der Evangelischen Jugend im Dekanat. „Ohne ihn käme kein Ton aus dem Radio“, sagt Rainer Volkmar.

Mit der mobilen Anlage kann nun von unterwegs Radio gemacht werden. Am Freitag, 17. September, steht die SichtBar vor der evangelischen Kirche in Groß-Zimmern. Von hier aus heißt es von 9 bis 10 Uhr „Kirche und Gebäude”. Julia Lutz und Michaela Meingast sprechen mit Dr. Felipe Blanco Wißmann, Pfarrer in Reinheim, und dem früheren Trautheimer Ortsvorsteher Rainer Radimersky über neue Nutzungskonzepte für kirchliche Gebäude. Von 15 bis 16 Uhr heißt es dann: „Die SichtBar wird Hörbar“ – Jan und Nils Malbrich, Hannes und Hanna Hergenröther stellen das neue Projekt der Evangelischen Jugend vor.

Am Samstag, 18. September, wird live vom Groß-Umstädter Marktplatz gesendet. Um 9 Uhr findet sich die  „Kirche auf dem Markt“ mit dem Pfarrer, Liedermacher, Schriftsteller und Kabarettisten Dr. Fabian Vogt, moderiert von Monika Horn und Silke Rummel. Sie haben Fragen, Kommentare, Anregungen zum Thema Kirche? Einfach eine Mail an silke.rummel@ekhn.de, Stichwort RWW.
Um „Politische Satire und ihre ethischen Grenzen“ geht es von 15 bis 16 Uhr, moderiert von Marie Mann, Ronja Hund und Lucas Roth.

Am Sonntag, 19. September, geht es von 9 bis 10 Uhr um „Kirche und Verkündigung”. Mit dabei: die Pfarrer Thomas Worch (Fränkisch-Crumbach) und Sebastian Hesselmann (Winterkasten), Dekanatskantor Matthias Ernst und die Gemeinde- und Religionspädagogin Karin Jablonski. Um 15 bis 16 Uhr, sendet Youngwave aus dem Garten des evangelischen Gemeindehauses. Antonia Jost, Lena Schall, Annika Siepmann und Lilly Bitter probieren sich quer durch die Winzerfestküche.

Über „Kirche und Gemeinde“ diskutieren am Montag, 20. September, 9 bis 10 Uhr, ebenfalls im Garten des evangelischen Gemeindehauses Dekan Joachim Meyer, der Darmstädter Stadtkirchenpfarrer Karsten Gollnow und die Kleestädter Kirchenvorsteherin Lisa Klambauer. Hannah Lieb und Paul Strobl moderieren.
Danach fahren SichtBar und Rotes Sofa nach Klein-Umstadt. Von 15 bis 16 Uhr befassen sich Konfis und Teamer*innen aus Klein-Umstadt mit Dorndiel und Raibach mit dem Thema „Kindheit gestern und heute“.  

52 Sendungen, 96 Sendestunden, 75 Mitarbeitende: Das ist Radio Wein-Welle 2021 – von  Freitag, 17. September, 0 Uhr, bis Montag, 20. September, 24 Uhr!

„Einschalten lohnt sich“, sagt Dekanatsjugendreferent Rainer Volkmar. „Es wird von vielen Veranstaltungen des Umstädter Weinherbsts berichtet und wie gewohnt kommen viele Menschen aus der Region zur Sprache.“


Radio Wein-Welle sendet auf der gewohnten Frequenz 88,9 MHz und ist als Web-Radio unter www.radio-wein-welle.de überall zu empfangen. Dort finden sich auch weitere Infos zum Programm.

Programmflyer

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top