AngeboteÜbersicht

Suchet der Stadt Bestes, Jeremia 29,7

Menümobile menu

Wohnen ohne Angst. Ein Wohnungsmarkt für Alle

Wohnen wird immer teurer. Eine erfolgreiche Strategie, die diesen Trend stoppt, gibt es noch nicht. Wie kann das Menschenrecht auf Wohnen dann gesichert werden. Darum ging es am 14. September bei einem Vortrag von Margit Heilmann vom Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.. Die Veranstaltung ist weiterhin auf YouTube abrufbar: https://youtu.be/FdVMeFueyEI.

Die Veranstaltung vom 14.9. im Offenen Haus ist weiterhin auf dem YouTube-Kanal des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Stadt abrufbar:

https://youtu.be/FdVMeFueyEI

Die kontinuierliche Abnahme des sozialen Wohnungsbaubestandes, die enormen Preissteigerungen bei den Mieten, Spekulation mit Wohnungen und Boden, zunehmende Konzentration des Wohneigentums bei wenigen großen Gesellschaften, energetische Gebäudesanierungen belasten besonders einkommensschwächere Haushalte. Und obendrauf die kommende Belastung durch die CO2-Abgabe. Die EU (green deal) verspricht einen sozialen Ausgleich dafür, wie soll der wo ankommen? Wie hoch wird er konkret sein? Fragen nach erfolgversprechenden Strategien für einen sozial gerechten Wohnungsmarkt, Forderungen wie die Verbesserung des Kündigungsschutzes oder die Umwandlung in eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit, Forderungen nach grundlegenden Änderungen in der Wohnungspolitik adressiert an eine neue Bundesregierung und die Frage, ob ein Mietenstopp her muss, sind Themen bei der Veranstaltung.

Referentin: Margit Heilmann (Geschäftsführerin Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.)

Eine Veranstaltung des Ev. Dekanat DA-Stadt, DGB Kreisverband DA-DI, DGB Stadtverband DA und des Mieterbundes DA Region Südhessen e.V.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top